Kofferpackliste Flugreise nutzen - jetzt urlaub machen

Kofferpackliste Flugreise nutzen

Kofferpackliste Flugreise nutzen

Gut geplant ist halb geflogen

Planung ist beim Koffer packen für Flüge absolut unerlässlich. Hierbei kann man nicht nur Wichtiges vergessen oder falsch einpacken, sondern auch hinderliches, beziehungsweise zu viel mitnehmen. In Folge dessen können sich Urlaubsreisen mit dem Flugzeug nicht nur als problematisch oder teuer, sondern auch als unmöglich erweisen. Dies können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit verhindern, wenn Sie die hier angebotene Kofferpackliste Flugreise nutzen. Mit Ihr sollte eine gute Vorbereitung für die meisten Eventualitäten möglich sein, die einen Urlauber beim Reisen mit dem Flugzeug überraschen können. Neben dieser Liste möchten wir Ihnen hier folgend noch weitere gute Ratschläge für die Vorbereitung einer Flugreise geben.

Unsere Kofferpackliste Flugreise nutzen um unbeschwert zu Fliegen.

Jetzt unsere Kofferpackliste Flugreise nutzen um diesen Blick aus einem Flugzeug unbeschwert genießen zu können.

Vor dem Kofferpacken erledigen

Zunächst gilt es die maximal zulässige Größe, beziehungsweise das höchste erlaubte Gewicht der mitgeführten Gepäckstücke zu ermitteln. Zu beachten ist dabei auch das Eigengewicht der Gepäckstücke, sowie deren Format. Die Bestimmungen dafür sind von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft verschieden und sind jeweils bei deren Nutzung zu berücksichtigen. Sollte bei der Reise ein Wechsel zwischen zwei Fluglinien erfolgen oder ein Ersatzflug durch einen anderen Anbieter nötig sein, gelten auch die Bedingungen des jeweils anderen Unternehmens. Über die entsprechenden Vorgaben zu Gepäckstückdimensionen und -gewicht, kann und sollte man sich vor Reiseantritt online informieren um mögliche Probleme und Extrakosten zu vermeiden.

Handgepäck

Zusätzliche Koffer und Gepäckstücke

 

Sperriges Übergepäck

Reisen mit sperrigen Gegenständen ist weder unkompliziert, noch günstig. Deshalb lohnt es sich oft zu prüfen, ob man das mögliche sperrige Mitbringsel nicht auch vor Ort ausleihen kann. Trotzdem ist es in manchen Fällen gewünscht oder einfach nötig große Gepäckstücke mitzunehmen. Wer im Urlaub nicht auf die sperrige Sportausrüstung für den Aktivurlaub oder die geliebten Musikinstrumente verzichten kann, sollte diese möglichst rechtzeitig bei der betreffenden Fluglinie anmelden. Für Übergepäck sind nur begrenzte Kapazitäten im Frachtraum eines Flugzeugs vorhanden. So kann eine spätere Anmeldung nicht nur wesentlich teurer, sondern vielleicht garnicht mehr möglich sein, wenn andere Reisende diese bereits gebucht haben. Wichtig ist auch schriftliche Bestätigung dieser Reservierung, um sicher zu gehen, dass alles mit dem Übergepäck wie gewünscht klappt.

Selbst der Transport von Kinderwagen oder Rollstuhl ist, im Idealfall schon bei der Buchung, der Fluggesellschaft anzumelden. Er ist dann zumindest meist kostenlos möglich. Bei frühzeitiger Anmeldung kann man Passagieren mit körperlicher Beeinträchtigung auch eine Betreuungsperson der Airline stellen, die dann beim Boarding behilflich ist. Ein offener, großer Kinderwagen, sollte im Eigeninteresse bei der Gepäckaufgabe, mit einer Schutzfolie oder einem Müllsack verkleidet werden. Bis zum Boarding kann man aber meist einen handlichen Buggy der Airline nutzen um Kinder nicht permanent tragen oder halten zu müssen.

Traumreise mit Tieren

Für Tierbesitzer im Allgemeinen, aber insbesondere auch für Flugreisende, stellt sich vor jeder Reise die Frage, ob ihre geliebten  Haustiere mitkommen können und sollen. Angesichts der Möglichkeit, die geschätzten trierischen Familienmitglieder, zu Hause, bei vertrauten Menschen versorgen zu lassen, sollte man sich gut überleben ob man den Tieren eine lange Flugreise zumuten sollte. Sowohl dem Tier vertraute Menschen wie zum Beispiel Freunde und Verwandte als auch eine professionelle Tierpflegekräfte können eine gute Wahl sein, um das eigene Haustier guten Gewissens und bestens versorgt zu Hause lassen zu können, während man selbst auf Reisen ist.

Wer aber selbst im Urlaub nicht ohne tierische Begleitung leben kann oder will, muss auch nicht auf diese verzichten. Dennoch gibt es beim Flugtransport von Tieren einiges zu beachten, dass man nicht vergessen sollte. Sie können unsere Kofferpackliste Flugreise mit Tieren nutzen um den Überblick zu behalten, was Sie beim Transport von Tieren vorbereiten und organisieren müssen. Umfangreich themtiesiert werden auf unserer Kofferpackliste Flugreise mit Tieren unter anderem folgende relevante Bereiche:

Inhalt der Kofferpackliste Flugreise mit Tieren

  • Vor einer Flugreise mit Tier gibt es wichtige Dinge zu bedenken.
  • Was man vor einer Flugreise mit Tier erledigen bzw. organisieren muss.
  • Auf einer Flugreise kann man so zum Wohlbefinden des Tieres beitragen.
  • Utensilien des Tieres, die der Alltagsgestaltung mit Tier, am Zielort dienen.

Jetzt PDF-Download ausführen:

Kofferpackliste Flugreise mit Tieren

Unsere Kofferpackliste Flugreise nutzen können alle reisefreudigen Tierfreunde.

Unsere Kofferpackliste Flugreise nutzen können alle reisefreudigen Tierfreunde. Sie umfasst viele nützliche Fakten, die helfen den Urlaub mit Tier und Flugzeug zu planen.

Tiertransport im Flugzeug

Ähnlich wie die Tierhalter müssen sich auch Tiere während der Resie ausweisen können. Der sogenannte Heimtierausweis umfasst sowohl Informationen zum Halter als auch zum Tier selbst und zu notwendigen Impfungen. Bei einer Auslandsreise muss ein Tier außerdem mit einem Chip oder Tattoo gekennzeichnet sein. Ob man ein Tier im Passagier- oder Frachtraum eines Flugzeugs befördern kann hängt von verschiedenen Faktoren ab, über die man sich vorab bei der jeweiligen Airline genau informieren sollte. Grundsätzlich kann man aber festhalten, dass Tiere wie Katzen oder Hunde in der Regel in geeigneten Transportboxen mitfliegen können. Je nach Größe und Gewicht von Tier inklusive Transportbox wird der Transportraum des animalischen Begleiters festgelegt.

Medizinisch notwendige Begleittiere dürfen unter den meisten Umständen mit ins Flugzeug um ihrem Halter assistieren zu können. Aber auch diese Tiere müssen vorab angemeldet werden um mögliche Schwierigkeiten bei der Reise zu vermeiden. Je nach Fluggesellschaft dürfen Vögel meist in der Kabine mitfliegen, während man Kaninichen eher im Frachtraum transportiert. Mäuse und Ratten werden in aller Regel nicht per Flugzeug befördert, sondern müssen auf anderen Wegen, zum Beispiel per Schiff, ans Ziel gelangen. Welche Tierarten man sonst noch ein- oder ausgeführen, kann man im Konsulat des jeweiligen Ziellandes erfragen und ggf. mit der Airline abstimmen.

Training mit Tieren und Transportbox

Um Tiere nicht unvorbereitet beim Abflug in Panik oder Stress zu versetzten, sollte man diese, wenn möglich lange vor der Reise, langsam an die Transportbox gewöhnen. Das funktiniert in vertrauter und ruhiger Umgebung besonders gut. Wer vorab ein paar Leckereien, das Lieblingsspielzeug des Tieres oder ein Kleidungsstück mit dem Geruch der menschlichen Bezugsperson strategisch geschickt in Box platziert hat gute Chanchen, das Tier spielerisch für den Ernstfall zu trainieren. Eine solch vertraute Textilie kann auch während des Fluges in der Transportbox mitgeführt werden. Das erhöht den Kuschelfaktor, beruhigt und wärmt das Tier gegebenfalls im Frachtraum. Weitere Tipps zum Reisen mit Tieren finden sie auch hier.

 

Jetzt PDF-Download ausführen:

Kofferpackliste Flugreise mit Tieren