Strande besuchen - jetzt urlaub machen

Strande besuchen

Strande besuchen

Ostsee-Ort mit tollen Gastgebern

Die Gemeinde Strande liegt nur 20 km nördlich der Kieler Innenstadt an der zur Ostsee gehörenden Kieler Bucht. Vom Kieler Olympiazentrum kommend erreicht man Strande entweder über die Straße mit dem Auto oder, viel schöner, in 10 Minuten über einen asphaltierten Rad- und Fußweg mit einem einmaligen Blick auf die Kieler Förde. Strande besuchen ist sehr empfehlenswert. Kaum hat man den Segelyachthafen von Kiel-Schilksee verlassen, liegen linker Hand landeinwärts satte grüne Wiesen und rechter Hand ein Sandbadestrand mit abgestellten kleineren Segelbooten. Vorbei an einem für Taucher vorbehaltenen Areal nähert man sich dem Bootshafen von Strande mit einer ganz ansehnlichen Anzahl von Segel- und Motoryachten.

Strandpromenade

Der sehr gepflegten, mit aufwendigen Granitplatten belegten Strandpromenade folgend kommt man zur Wasserseite zu dem das Ortsbild prägenden Fischerbootshafen. Dort fahren täglich ein Dutzend Fischer schon frühmorgens zum Fischen hinaus. Bis Mittags wird der tägliche Fang dann direkt von Bord an die umliegende Restaurants sowie zahlreiche Kunden verkauft. Frischer geht’s nicht, köstlich, und dazu noch sehr preiswert.

Strande ist ein kleines, aber feines Ostseebad. Der Strandpromenade entlang folgen unmittelbar am Wasser ein gepflegter, schöner Sandbadestrand und direkt dahinter, sozusagen in der ersten Reihe, drei wirklich empfehlenswerte Strandrestaurants. Von dort hat man einen einmaligen Blick auf die vorüberziehenden zahlreichen Segelyachten, die ein- und ausfahrenden Frachtschiffe, Fähren, U-Boote und anderen Marineschiffe.

Nord-Ostsee-Kanal

Es sind insgesamt 35 000 Schiffe pro Jahr, die vom und zum Nord-Ostsee-Kanal fahren, mehr als jeweils doppelt so viele wie durch den Suezkanal oder den Panamakanal. Und alle ziehen vorbei am unverbaubaren Strand von Strande. Hier wird es nie langweilig !

Strandkorb und Co.

Ein absolutes Highlight ist es, an einem sommerlich warmen Abend in einem der Strandkörbe bei einem guten Glas Wein den Tag ausklingen zu lassen. Und wenn es dunkel geworden ist, den auf der gegenüber liegenden Seite der Förde aufsteigenden Vollmond zu bestaunen. Nirgendwo ist Vollmond schöner als hier!

Die rund 1500 Einwohner von Strande und ihre Gäste scheinen zufriedene Menschen zu sein. Woran mag das liegen? Die Straßen und Wege , die Hotels, Restaurants und die privaten Wohngebäude machen einen gepflegten, wohlhabenden Eindruck . Und die im übrigen gar nicht so seltenen miesepetrigen Gesichter sieht man hier auch nur vereinzelt. Vielleicht liegt es an der Nähe zum Wasser. Nur 4 Meter über Normalnullhöhe in Schleswig-Holstein im beschaulichen Kreis Rendsburg-Eckernförde. Oder an den vielen Schiffen, dem interessanten, wechselnden Geschehen draußen auf der Kieler Förde. Gute Laune, gute Kneipen, guter Ausblick. Fröhliche Gesichter, auch bei den anwesenden Gästen. Strande besuchen lohnt sich also sehr.