Sylt Sehenswürdigkeiten jetzt erleben - jetzt urlaub machen

Sylt Sehenswürdigkeiten jetzt erleben

Sylt Sehenswürdigkeiten

Es gibt eine Menge zu entdecken. Sylt Sehenswürdigkeiten sind auf der gesamten Insel verteilt und es lohnt sich viele kennen zu lernen. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt:

"<yoastmark

Sylt Sehenswürdigkeiten – Bedeutende Bauwerke

Altfriesisches Haus

Hier kann man die altfriesische Wohnkultur aus dem 18. Jahrhundert kennen lernen. Das Haus wurde 1739 in ortypischer Bauweise errichtet. Dort wurde es von einem Lehrer und Chronisten der Insel Christian Peter Hansen bewohnt. Es wurde laufend renoviert und der gute Zustand erhalten, dass man ein gutes Gefühl für die Zeit erhält.

Die Anschrift des altfriesischen Hauses lautet: Am Kliff 13, 25980 Sylt/Keitum

Die Öffnungszeiten: Unter der Woche von 10-17 Uhr, am Wochenende von 11-17 Uhr. In der Wintersaison Donnerstag-Sonntag von 11-15 Uhr.

Hindenburgdamm

Eine bedeutende Sylt Sehenswürdigkeiten ist der Hinderburgdamm. Er wurde 1927 eröffnet und verbindet auf 11 Kilometern die Insel mit dem Festland in Schleswig-Holsstein. Es handelt sich um eine reine Bahnstrecke. Die Bahn befördert aber täglich eine große Anzahl an Autos zur Insel und wieder zurück. Die Bauzeit betrug vier Jahre dabei wurden über 120.000 Tonnen Steine und drei Millionen Kubikmeter Sand und Lehm verarbeitet. Der ursprünglich eingleisig genutze Damm kann seit 1972 zweigleisig genutzt werden, was zu einem erheblichen Mehraufkommen im Tourismus geführt hat.

Kurhaus / Rathaus / Casino

Im mehrfach abgebrannten Kurhaus gab es in der Vergangenheit verschiedene Nutzungskonzepte. Mehrfach ist das Kurhaus aufgrund seiner Holzbauweiße komplett abgebrannt aber wurde immer wieder errichtet. Es gibt verschiedene Saalnutzungskonzept. Die Stadtverwaltung und das Casino sitzen unter einem Dach. Im Casion wird seit 1949 gezockt. Ob Blackjack, Roulette oder Poker. Baccara und Spielautomaten stehen den Gästen ebenfalls zur Verfügung. Gerne kommen die Besucher wieder. Das Casino ist übrigens die kleinste Spielbank in Deutschland. Zum Casion gehört auch eine Bar in der die passenden Getränke serviert werden. Das Casino gehört damit zu den beliebstens Sylt Sehenswürdigkeiten.

Anschrift: Sylt Spielbank Lounge – Einmalig in Deutschland Andreas-Nielsen-Strasse 1, 25980 Westerland

Anschrift: Gemeinde Sylt Insel- und Stadtverwaltung, Andreas-Nielsen-Strasse 1, 25980 Westerland

Sylt sehenswürdikeiten kirche

Es ist eine Kirsche zu sehen mit Kirchenbänken

Sylt Sehenswürdigkeiten – Kirchen

Dorfkirche St. Niels

Die Dorfkirche befindet sich in Alt-Westerland. Umgeben ist sie von historischen Friesenhäusern sowie einem idylischen Friedhof. Sie wurder 1637 geweihnt und ist das älteste Gebäude auf Westerland. Besonderheiten der Dorfkirche sind der Altar sowie das Kruzifix über dem Bogen zum Altarraum.

Die Anschrift der Dorfkirch lautet: Kirchenweg 37, 25980 Westerland.

Die Öffnungszeiten: Täglich von 10-16 Uhr.

Kirche St. Martin

Erstmals erwähnt im Jahr 1240, aber vermutlich schon vorher erbaut, zählt St. Martin eindeutig zu den ältesten Sylt Sehenswürdigkeiten. Es handelt sich um eine evangelisch-lutherische Kirche. Die bezieht sich auf den heiligen Martin von Tours, der eine bedeutende Rolle in der katholischen Kirche gespielt hat. Das besondere an dieser Kirche ist die Tatsache, dass ihr ein Kirchturm fehlt. Dieser wurde vermutlich nicht errichtet da zu der erwähnten Zeit große Armut auf der Insel herrschte.

Die Anschrift der St. Martin Kirche lautet: Bahnhofstr. 2, 25980 Morsum.

Sylt Sehenswürdigkeiten: Kirche St. Nicolai

Die größte Kirche auf Sylt ist die St. Nicolai Kirche. Der Bau begann im Jahr 1906 und dauerte bis zur Einweihung im Jahr 1908. Zu finden ist sie in Westerland. Eine Besonderheit ist ihre dreischiffige Backsteinbauweise. Der Stil beinhaltet Elemente der Romantik sowie der Backsteingothik. Die Kirche wurde nach dem Schutzheiligen Bischof Nicolaus von Myra benannt, der sowohl für Kaufleute als auch für Seefahrer zuständig ist. Weitere Informationen gibt es bei der Gemeinde Westerland.

Die Anschrift: St.-Nicolai-Str./Maybachstr., 25980 Westerland

Die Öffnungszeiten: Täglich außer Mittwochs von 09-16 Uhr

Kirche St. Thomas – Die Kirche mit dem Segel

Die Kirche wurde von 1969-1970 gebaut. Ihre Besonderheit ist ihre Architektur, die an ein Segel erinnert. Dazu ist sie auch noch weiß. Dies lässt die ganze Kirche als Schiff erscheinen. Der Altarraum ist besonders hoch und in der Spitze ist die Glocke untergebracht. Die Innenaustattung ist schlicht, aber die farbigen Fenster die die Passionsgeschichte Christi zeigen bringen farbliche Akzente in die Kirche.

Die Anschrift der St. Thomas Kirche: Hangstr. 38, 45997 Hörnum

Die Öffnungszeiten: Täglich, Sonntags um 09:30 Gottesdienst

Sylt Sehenswürdigkeiten – Museen

Erlebniszentrum Naturgewalten

Eine Austellung für Jung und Alt wenn es um die Gewalt der Nordsee, des Wetters sowie des Klimas geht. Es gibt sowohl einzigartige Filmaufnahmen als auch spannende Innovationen sowie einen themenrelevanten Spielplatz zu sehen. Viele interessante Exponate animieren die Besucher sowohl zum informieren als auch zum staunen. Das Erlebniszentrum hat von 10 bis 18 Uhr geöffnet, in den Sommermonaten sogar bis 19 Uhr. Neben der Ausstellung gibt es noch interessante Führungen sowie Vorträge zu den vorgestellten Themen. Naturgewalten gehört mit zu den actionsreichsten Sylt Sehenswürdigkeiten.

Anschrift: Hafenstr. 37, 25992 List

Öffnungszeiten: 10-18 Uhr (in den Sommermonaten bis 19 Uhr)

Sylt Sehenswürdigkeiten: Heimatmuseum

Das Museum wurde im ehemaligen Kapitänshaus von Sylt eingerichtet. Es enthält eine bedeutende Sammlung von Gegenständen, die für die Geschichte Slyts relevant sind. Man betritt das Museum durch den Kieferknochen eines Finnwals. Aus jeder geschichtlich relevanten Zeit finden sich Artefakte, die die Geschichte bis heute dokumentieren. Zum Beispiel kann man sowohl Geräte als auch Waffen entdecken, die die Einwohner Sylts zur Waljagd nutzten. Die Kunstabteilung zeigt bedeutende Kunstwerke regional ansässiger Künstler.

Anschrift: Sölring Foriining, Am Kliff 19, 25980 Keitum

Feuerwehrmuseum

Das kleine Museum der Insel stellt das Thema Feuerwehr im Mittelpunkt. Hier werden im ehemaligen Spritzenhaus traditonelle Feuerwehrtechnik sowie geschichtliche Dokumente präsentiert. Wer für das Thema Feuerwehr und Feuerbekämpfung brennt dürfte hier genau richtig sein.

Anschrift: C.P.-Hansen-Allee, 25980 Keitum

 

Sylt Sehenswürdigkeiten – Natur

Braderuper Heide

In Schleswig-Holsstein sind die Heideflächen selten geworden. Die Insel Sylt ist da die große Ausnahme, hier befinden sich heutzutage bis zu 50% der gesamten Heideflächen Schleswig-Holssteins. Die Heideflächen ermöglichen einen besonderen Artenmix der hier ein Zuhause findet. Ein Heidegebiet ist sowohl für Tiere als auch für Pflanzen ein Zuhause, die gut mit Trockenheit und Wind zurechtkommen. So wurde die Braderuper Heider unter Naturschutz gestellt um diesen Lebensraum zu erhalten. Im wesentlichen wachsen drei Heiderarten in der Braderuper Heide: Im Frühling die Krähenbeere, im Sommer die Glockenheide sowie im Herbst die Besenheide. Die Heide benötigt regelmäßige Pflege, es muss die oberste Schicht abgetragen werden, damit die Heidepflanzen nachwachsen können. Ein Spaziergang durch dieses einmalige Naturerlebnis sollte zu jedem Sylt Aufenthalt dazugehören.

Anschrift: Naturkundliche Wanderung durch die Braderuper Heide, M.-T.-Buchholz-Stieg 3, 25996 Braderup

Sylt Sehenswürdigkeiten: Hörnum Odde

Die Hörnummer Odde ist ein Mischgebiet aus Heidelandschaften und Dünen an der Südspitze Sylts die bis ans Meer führen. Diese Gegend ist abhängig von den Gezeiten. So ändert sich auch regelmäßig das Erscheinungsbild. So dauerte ein Spaziergang in der 1970er Jahren noch rund 3 1/2 Stunden, heute benötigt man nur noch rund die Hälfte der Zeit für eine Umrundung. Dagegen werden Maßnahmen wie Sandaufschüttung sowie verschiedenste Befestitungsmaßnahmen genutzt, um dieses unter Naturschutz stehende Gebiet zu erhalten. Ausführliche Informationen zu dem Thema kann man auf einer Rund zwei Stunden langen Führung an der Hörnummer Odde erhalten.

Anschrift: Geologische Wanderung um die Hörnum Odde, Rantumer Str. 20, 25997 Hörnum

 

Kliffweg – Wanderung von Keitum nach Kampen

Der Schriftsteller Max Frisch nannte den Wanderweg „das grüne Vergessen“. Der etwas sieben Kilometer lange Wanderweg führt von Keitum nach Kampen. Er ist einer der schönsten Wanderweg auf ganz Sylt, besonders zu Tageszeiten an dem man seine Ruhe genießen kann.

Morsumer Kliff

Ein Fest für Ornithologen. Bei Ebbe gehen viele Vogelarten am Strand auf Futtersuche. Im Kliff selbst nisten und brüten die Vögel. Als bedeutende Pflanze sei der Strandhafer genannt sei genannt. Er verhindert mit seinem Wurzelwerk das unkontrollierte Wandern von Dünen und stellt somit ein natürlich Schutz für Dünen dar. Viele Sylt Sehenswürdigkeiten basieren auch auf der ansprechenden Mischung aus Kliff, Dünen und Heidelandschaften. Diese Naturkulissen machen Lust auf ausführliche Erkundungen. Es macht Spaß die Vögel, mit deutlichem Abstand, zu besuchen und sie bei der Nahrungsbeschaffung für die Brut zu beobachten.

Anschrift: Naturkundlich geologische Führung am Morsum Kliff, M.-T.-Buchholz-Stich 10a, 25996 Wenningstedt

Rantumbecken

Das Rantumbecken hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Lange Zeit schwankte man hier zwischen der Nutzung der Region als Wasserflugzeuglandeplatz oder deren Bewahrung durch Naturschuttz. Heute ist das Rantumbecken ein Naturschutzgebiet in dem über 30 Vogelarten zu Hause sind. Geprägt ist das Rantumbecken sowohl durch eine große offene Salzwasserfläche, als auch durch Schlickflächen, Verlandungszonen sowie durch Salzwiesen. Frisches Salzwasser gelangt täglich über ein Siel, einem Gewässerdurchlass im Deich, in das Becken hinein. Im nördlichen Bereich befindet sich, dank eines kleinen Dammes, ein Süßwassergebiet wo andere Wasserpflanzen gedeihen und wachsen können. Dies ermöglicht eine große Artenvielfalt im Rantumbecken. Der Verein Jordsand betreut das Rantumbecken. Der Verein führt zum einen Statistiken und Zählungen durch und überwacht zum anderen den Naturschutz. Regelmäßig werden Führungen angeboten wo im Details die Vielfalt im Rantumbecken besprochen wird.

Anschrift: Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur e.V. (04102 – 32 656)

Rotes Kliff

Ist eine faszinierende Steilküste auf Sylt, die zu den schönsten an der Nordsee zählt. Das Kliff entstand vor rund 120.000 Jahren als Gletscher mächtige Gesteinsschichten ablagerten. Durch die Erwärmung nach der Eiszeit stieg der Meeresspiegel. Durch diesen Prozess brachen Teile des Gesteins ab und hinterließen das typische Kliffbild. Das rote Kliff befindet sich zwischen Wenningstedt und Kampen in Richtung der offenen See zur Westseite. Früher erkannte jeder Seemann das typische Erscheinungsbild des roten Kliffs und wusste Bescheid, dass er sich in der nähe von Sylt befand. Das Kliff ist durch Überspülungen bedroht. Ein Verein hat sich den Erhalt des roten Kliffs zur Aufgabe gemacht. Sowohl Spenden als auch die Teilnahme an einer Führung entlang des Kliffs helfen bei der Finanzierung zum Erhalt des roten Kliffs. Nehmen Sie doch mal an einer Führung teil und erleben Sie eine tolle Zeit an der Westküste von Sylt.

Anschrift: Geologische Führung zum Roten Kliff, Strandübergang Berthin-Bleeg-Straße (an der Telefonzelle), 25996 Wenningstedt

Vogelkoje

Vogelkojen sind historische Einrichtungen die früher zur Jagd von Enten verwendet wurden. Die ersten Vogelkojen wurden im 16. Jahundert in den Niederlanden angelegt. Im 18. Jahrhundert zogen die Briten nach und kurz darauf wurde die Technik auch auf den nordfriesischen Inseln bekannt. Diese Technik wurde bis ca. ins 20. Jahrhundert verwendet. Eine Vogelkoje bestand aus einem künstlich angelegten Teich, über das ein Netz gespannt wurde. Am Ende befand sich eine Reuse, durch die Wildenten mit Hilfe von gezähmten Enten in das Netz gelockt wurden. Die so gefangenen Tiere wurden von einem Mitarbeiter der Koje schließlich getötet. Heute werden hier keine Enten mehr gefangen, sondern die im Umkreis der Kojen entstandene Natur wird gepflegt und geschützt. Man kann sowohl an interessenten Führungen teilnehmen als auch die kulinarischen Köstlichkeiten der nahegelegenen Restaurants genießen sowie dort den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Anschrift: Lister Straße 100, 25999 Kampen

Wanderdüne Listland

Eine Wanderdüne ist ein natürliches Phänomen, bei dem sich Sand durch eine konstante Windrichtung an einem Ort auftürmt, um sich bei nächster Gelegenheit an eine Stelle zu bewegen. Wanderdünen können, sofern es nur lange genug dauert sogar Häuser und Bäume unter sich begraben. Der Wind pustet so lange in eine Richtung bis sich ein kleiner Berg herausbildet. Auf Sylt wird durch den regelmäßigen Westwind der Sand immer weiter Richtung Osten getrieben. Früher gab es mehrere Wanderdünen auf Sylt, so auch in Rantum. Aber hier hat man die Wanderung des Sandes unterbunden in dem auf der Oberfläche mit Heidekräuter bepflanzt hat, deren Wurzeln zur Verfestigung des Untergrunds führte. In Listland ist die letzte Wanderdüne auf Sylt unterwegs und kann beobachtet werden. Ein Spaziergang zur Erkundung dieses speziellen Naturschauspiels in Listland ist eine beeindruckende Erfahrung und lohnt sich ohne Frage.

Wattenmeer – Unesco Welterbe

Sylt liegt im Bereich des Wattenmeers, das bedeutet je nach Gezeitenstand sieht man das Meer oder den Boden des sandig matschige Wattenmeeres. Bei niedriger Tide hat man somit die einladende Gelgenheit einen Ausflug auf den Grund des Meeres zu machen sowie sich einmal anzuschauen was Vögel und Würmer in diesem einmaligen Lebensraum so treiben. Wer sich nicht auskennt mit den Gezeiten sollte eine geführte Tour besuchen, um nicht von den Gezeiten überrascht zu werden. Dazu gibt es mehrere Anbieter auf der Insel. Sehr interessant und für jeden Besucher ein absolutes Highlight unter den Sylt Sehenswürdigkeiten. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Seehundfahrten – Ein Besuch bei den Seehunden

Wer auf die niedlichen Tiere mit den großen Kulleraugen steht ist hier genau richtig. Es gibt Schiffsausflüge in die Nähe der Seehundbänke wo man große Seehundkollonien betrachten kann. Auf dem Weg dorthin wird meist ein Fangnetz ausgeworfen, um einige kleinere Bewohner des Wattenmeers für kurze Zeit aus der Nähe betrachten zu können. Für die Kleintiere stellt dies keine Gefährdung da und Sie werden direkt nach dem Betrachten wieder ins Meer gegossen. Auch wenn ein Seehund sehr niedlich aussieht, ist er dennoch das größte Raubtier der Nordsee. Abgesehen vom Menschen haben diese Tiere keinen natürlichen Feinde im eigenen Lebensraum.

Sylt Sehenswürdigkeiten Seehund

Schlimme Zeiten für den Seehund

Nach der schrecklichen Zeit, im der 18. bis 19. Jahrhundert, in der man Seehunde gekeult hat, um sowohl Tran als auch Lederstiefel aus dem Fell zu machen, geht es der Population des Seehundes heute sehr gut. Trotzdem kann die üppige Population auch zum Problem werden. Sollten sich die Tiere mit der Staupe infizieren sowie sich damit gegenseitig anstecken kann es bei schlimmen Ausbreitungen dazu kommen das 50-70% aller Seehunde versterben.

Ein weiteres Problem kann entstehen, wenn die Menschen zu nah an die Seehunde herangehen. In dem Augenblick kann der Kontakt von einer Seehundmutter zu ihren Jungtieren abbrechen. Unter Umständen traut sich die Mutter eventuell nicht mehr ihr Kleines wieder anzunehmen. Die allein gelassenen Jungtiere nennt man Heuler, da die am Strand zurück gelassenen Tiere verzweifelt nach ihrer Mutter rufen, was für Menschen nach Geheul klingt. Zum Glück gibt es für solche Fälle Seehundstationen, die die gestrandeten Seehunde sowohl einsammeln als auch liebevoll aufpeppeln sowie später wieder auswildern.

Heute geht es dem Seehund gut

Geht es dem Seehund gut dann macht er vorwiegend eines er liegt auf der Sandbank und spielt mit seinen Artgenossen oder legt sich schlafen. Bis zur nächsten Flut, dann geht es für den Seehund auf Fischjagd. Seehunde werden im Schnitt in freier Wildbahn etwa 25 Jahre alt, können in Ausnahmefällen aber auch ein Alter von 40 Jahren erreichen. Dieses absolute Highlight unter den Sylt Sehenswürdigkeiten müssen Sie unbedingt gesehen haben. Aber halten Sie dabei bitte immer respektvoll den notwendigen Abstand zu den Tieren ein, um sie damit zu schützen. Sie würden sich an Stelle der Tiere sicher Ähnliches wünschen. Die Touren können Sie hier buchen.

Sylt Sehenswürdigkeiten – Sonstige

Aquarium

Im Aquarium findet man tausende Meeresbewohner die man sich mal sich hier aus absolueter Nähe anschauen kann. Es gibt insgesamt 25 verschiedene Becken, die unterschiedliche Meereswelten simulieren. Das größte Becken mit etwa 500.000 Liter Wasser, beinhaltet Korallen. Es gibt außerdem ein Helgolandbecken sowie viele weitere Themenbecken. Diese beiden Becken können durch einen 10 Meter langen Acryltunnel begangen werden, so dass man mitten drin statt nur dabei ist. Man kann auch an einer Fütterung oder einer Führung teilnehmen. Außerdem ist ein Restaurant zur Stärkung vorhanden. Das Aquarium auf Sylt ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Anschrift: Das Meerwasser Paradies, Gaadt 33, 25980 Westerland

Biikebrennen

Biikebrennen ist ein typischer, sylter, mytischer Brauch um den Winter zu verabschieden und den Frühling zu begrüßen. Dazu wird jedes Jahr am 21. Februar eine Strohpuppe oder eine Strohtonne über ein Feuer gehängt. Das fest dauert solange bis die Strohpuppe oder die Tonne ins Feuer gefallen ist. Ursprünglich erklärte man damit die Winterperiode für beendet. Ab dann begann man wieder mit Maßnahmen zur Eröffnung der Walfang-Saison. Zur Jagd zu fahren, diente damals dem Überleben der Gemeinde. Inzwischen hat diese Tradition zum Glück nur noch einen symbolischen Charakter.

Heute freut sich die Gemeinde auf die ersten Touristen sowie darüber, dass der Frühling kommt. Es ist ein bedeutendes Brauchtum das gepflegt wird und ist auf der ganzen Insel zu finden. Die einzelnen Orte der Insel Sylt konkurrieren auch um das schönste und größte Biikebrennen, da man ja nicht schlechter als der Nachbar dastehen will. Man hat also genug Auswahl wo man teilnehmen möchte.

Denghoog

Noch heute ist es rätselhaft, wie es möglich war vor rund 5.000 Jahre ein so massives und großes Hügelgrab, wie Denghoog, zu erstellen. Das größte Hügelgrab auf Sylt beherbrgt eine Grabkammer die etwa 15 Quadratmeter groß und über 1,50m bis 1,90m Stehhöhe verfügt. Eine fachkundige Führung kann offene Fragen zu diesem mysteriösen Ort klären.

Anschrift: Fachkundige Führungen, Neben der Friesenkapelle, 25996 Wenningstedt

 

Zurück zur Übersicht: Sylt Übersicht